Aktionen

Air Assault

Aus 101st Airborne Wiki

Version vom 2. März 2022, 19:07 Uhr von Sneider (Diskussion | Beiträge) (Rekation auf eine Hot-LZ drei Szenarien -> zwei Szenarien, da nur 2 aufgezählt sind)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Theoretische Grundlagen

Grundlegende Definition

  • Luftbewegliche Infanterie wird mit Helikoptern in eine Landezoneverlegt, um von dort ausgehend ihren infanteristischen Auftrag zu erfüllen

Unterschied zur Airborne Operation

  • Air Assault --> Helikopter abgesetzt per Rope oder direkt am Boden
  • Airborne --> Fallschirm (aktuelles Beispiel ist die 82nd AD)

Wann ist ein Air Assault sinnvoll?

Ein Air Assault ist dann sinnvoll, wenn wir eine oder mehre der folgenden Kriterien zutreffen:

  • Wir benötigen Geschwindigkeit
  • Wir benötigen den Überraschungseffekt
  • Wenn das Ziel gut gegen Bodenangriffe verteidigt und/oder feindliche Verteidigungsstellungen so umgangen werden können
  • Geographische Gegebenheiten begünstigen oder erforden den Air Assault

Wichtige Begriffe

Lift

Wenn wir in mehreren Wellen abgesetzt werden, bezeichnen wir die Wellen als Lift.

Chalk

Elemente, die von einem Helikopter bewegt werden (Personen und Equipment)

Chalk Leader

Verantwortlicher für ein Chalk. Zu den Verantwortlichkeiten zählen:

  • Befehlen von Auf- und Absitzen
  • Sicherstellen der Vollzähligkeit nach beim Auf- und Absitzen
  • Sicherungsbereiche beim Absitzen sind jedem VOR dem Absitzen bekannt
  • Ordentliches Aufstellen beim Aufsitzen
  • Kommunikation mit Pilot, wenn nicht anders gehandhabt

Welche Arten von Air Assault gibt es?

Angriffsmethoden

  1. Direkt
    • kleine Ziele
    • schwer vom Boden anzugreifen
  2. Nah
    • kleine Ziele
    • Ziele, die nicht zerstört werden sollen (Brücken etc)
  3. Fern
    • Komplexe Operationen
    • Aufklärungsaufträge hinter feindlichen Linien
    • Einheit muss unerkannt in die eigentliche AO eindringen

Landungsmethoden

  • Eine LZ
  • Mehrere LZs - für uns nicht notwendig

Planung eines Air Assaults

Die folgenden Punkte MÜSSEN im Zuge einer OPORD besprochen werden. Dabei werden manche Elemente auf Company- oder sogar auf Bataillonsebene vorgegeben, wie etwa die Landezonen und die Einteilung der Lifts. Andere Elemente, wie die Einteilung von Chalks und Sicherungsbereiche, werden Platoonintern bestimmt. Am Ende soll jeder Soldat jedoch die komplette Übersicht über den Plan haben.

Loading

  • Lifts und dazugehörige Helikopter werden auf Platoons aufgeteilt
  • Chalks und Chalk Leader werden festgelegt
  • Es wird festgelegt, welches Chalk in welchen Helikopter aufsitzt

Air Movement

  • Flugrouten werden von Piloten und dem CO festgelegt
  • Werden im Zuge der OPORD kurz umrissen
  • Abfolge der Lifts wird festgelegt

Landing Plan

  • Welche LZ wird für welchen Lift genutzt
  • Gibt es alternative LZs
  • Wie gehen wir in der LZ vor? Was sind die intialen Befehle nach abheben der Helikopter?
  • Welche Sicherungsbereiche haben die Chalks und deren Elemente (siehe Landungsmethoden)
    • Dies ist besonders wichtig bei der Verwendung von CH47

Ground Tactical Plan

  • OPORD Elemente

Auf- und Absitzen

Die Abläufe beim Auf- und Absitzen sind standardisiert und sind wie beschrieben umzusetzen. Das verringert das Fehlerpotenzial und sorgt für saubere Air Assaults.

Mit Aufsitzen ist das Aufsitzen in der Basis oder einem anderen abgeschlossenem Bereich gemeint, bei dem wir uns Zeit lassen können und Beschuss ausgeschlossen ist.

Mit Absitzen ist das Absitzen unter Gefechtsbedingungen gemeint.

Je nach Fluggerät kann sich das Prozedere unterscheiden.

UH60

Aufsitzen

  • Pro UH60 kann ein Squad aufsitzen.
  • Teamweise links und rechts vom Heli aufstellen
    • Beim Herantreten an den Heli abducken und weg vom Heckrotor bleiben
    • Links stellt sich das Alpha Team auf.
    • Rechts stellst sich das Bravo Team auf.
  • Die TLs sitzen hinter ihren Teammitgliedern.
  • Der SL ist Chalk Leader (insofern kein Höherer Rang mitfliegt).
  • Der SL bzw der Chalk Leader sitzt als letzte Person auf.
Black Hawk einsteigen.png

Absitzen

  • Chalk Leader stellt im Anflug auf die LZ Bereichtschaft zum Absitzen her.
    • Erfolgt durch das Kommando: "Bereitmachen zum Absitzen"
  • Absitzen auf Kommando des Chalk Leaders.
    • Erfolgt durch das Kommando: "Raus! Raus! Raus!" o. "Absitzen! Absitzen! Absitzen!"
  • Alle sitzen auf der Seite ab, auf der sie aufgesessen sind.
    • dies passiert automatisch, sollte es nicht so ein, keine Panik und auf der Seite bleiben, auf der man gerade ist.
  • Wie in der Abbildung zu sehen verteilen und ca 25m Abstand zum Heli nehmen.
  • Ablegen und liegen bleiben, bis Heli abgehoben ist.
  • Meldung an TL machen, TLs an SL.
  • SL bzw Chalk Leader gibt Piloten Bescheid bzw dem PL/PSG.
  • Sobald Heli abgehoben ist, werden weiterführende Befehle ausgeführt.
Black Hawk aussteigen ohneNummern.jpg

CH47

Aufsitzen

  • Pro CH47 können zwei Squads sowie ein HQ Element aufsitzen.
  • Squadweise hintereinander an der Rampe aufstellen.
    • Beim Herantreten an den Heli abducken.
  • Die TLs sitzen hinter ihren Teammitgliedern.
  • I.d.R. ist PSG oder PL Chalk Leader in einem CH47. Ansonsten ein im Briefing benannter SL.
  • Der Chalk Leader befiehlt aufsitzen und die Squads sitzen von Flugrichtung Links nach Rechts der Reihe nach auf.
  • Der Chalk Leader sitzt als letzte Person auf.
Chinook einsteigen gedreht.png

Absitzen

  • Chalk Leader stellt im Anflug auf die LZ Bereichtschaft zum Absitzen her.
    • Erfolgt durch das Kommando: "Bereitmachen zum Absitzen"
  • Auf Kommando des Chalk Leaders wird Squadweise abgesessen
    • Der Chalk Leader zählt die Squads ein, damit wir keine Menschentraube an der Rampe bilden und niemand die Orientierung beim Absitzen verliert
    • Einzählen erfolgt in dieser Form:
      • "1-1 raus! 1-1 raus! 1-1 raus!" *Pause von ca. 5 Sekunden* "1-2 raus! 1-2 raus! 1-2 raus!"
  • Wie in der Abbildung zu sehen verteilen und ca 25m - 50m Abstand zum Heli nehmen.
    • Dabei ist vorab abgesprochen, welches Squad, welchen Sicherungsbereich übernimmt
  • Ablegen und liegen bleiben, bis Heli abgehoben ist.
  • Meldung an TL machen, TLs an SL, SL an Chalk Leader.
  • Chalk Leader gibt Piloten Bescheid bzw demjenigen, der in Kontakt mit den Piloten steht.
  • Sobald Heli abgehoben ist, werden weiterführende Befehle ausgeführt.
Chinook aussteigen3.jpg


Reaktion auf eine "Hot-LZ"

Als eine "Hot-LZ" bezeichnen wir eine Landezone, in der wir Kontakt bekommen. Dabei gibt es zwei verschiedene Szenarien:

  1. Der Feind wusste nicht, dass wir kommen
  2. Der Feind hat uns erwartet und liegt im Hinterhalt bzw ist vorbereitet

In beiden Fällen gilt:

  • Sobald der erste Mann raus ist, gibt es kein Zurück mehr und wir sitzen alle ab
  • Wir gehen in unsere zuvor festgelegten Sicherungsbereiche
  • Wir bleiben so lange liegen, bis der Heli abgehoben ist
  • Wir erwiedern das Feuer
  • Sobald die Helis abgehoben sind, beginnen wir uns in die nächste Deckung oder aus der Killzone zu kämpfen

Hinterhalte sind idealerweise zuvor aufzuklären und durch einen Wechsel der LZ zu vermeiden. Ist dies nicht möglich, kommt es darauf an schnell und entschlossen zu reagieren.